Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS) 2024

IPS

IPS, © Bundestag

Artikel

Der Deutsche Bundestag vergibt jährlich das Internationale Parlaments-Stipendium (IPS) an politisch interessierte, junge Hochschulabsolventen, die sich in ihren Heimatländern für demokratische Grundwerte engagieren wollen. Herzstück des IPS ist eine dreimonatige Mitarbeit bei einem Mitglied des Bundestages. Die Stipendiaten werden dabei aktiv in die Arbeit eines Abgeordnetenbüros eingebunden.

Dazu werden sie im Sommersemester als Studierende an der Humboldt-Universität zu Berlin und auf Wunsch auch als Nebenhörer an einer der anderen Universitäten eingeschrieben.


Das sind die Zulassungsvoraussetzungen:

  • Staatsbürger des Kosovo (doppelte Staatsbürgerschaft möglich)
  • abgeschlossenes Universitätsstudium (B.A., B.S., M.A., Diplom-, Magister-, Staatsprüfung oder Promotion) in einem beliebigen Studienfach; der Nachweis des Studienabschlusses kann in begründeten Fällen bis zum 31. Dezember 2023 nachgereicht werden
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Stufe B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)
  • ausgeprägtes Interesse an politischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen sowie an deutscher Geschichte
  • gesellschaftspolitisches Engagement
  • Altersgrenze: Zum Zeitpunkt des Programmbeginns darf das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet sein. Bewerben können sich Interessentinnen und Interessenten, deren Geburtstag nach dem 1. März 1994 liegt.

Die vollständige Bewerbung muss folgende Unterlagen in deutscher Sprache enthalten:

  • Bewerbungsbogen (handschriftlich unterschrieben)
  • ausführliche Bewerbungsbegründung (handschriftlich unterschrieben, nicht mehr als zwei Seiten),
  • Studienabschlusszeugnis (Original oder amtlich beglaubigte Kopie in deutscher oder englischer Sprache, eingescannt) Das Original oder die amtlich beglaubigte Kopie in deutscher oder englischer Sprache des Studienabschlusszeugnisses muss zum Auswahlgespräch vorgelegt werden,
  • Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (mindestens der Stufe B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) können nachgewiesen werden:
    - durch ein offizielles Sprachzeugnis, nicht älter als zwei Jahre (beispielsweise TestDaF, ZOP, DSH oder durch den IPS-Sprachnachweis) - der Nachweis gilt ebenso als erbracht, wenn aus dem Lebenslauf die erforderlichen sehr guten deutschen Sprachkenntnisse eindeutig ersichtlich sind (beispielsweise Abitur in Deutschland, Germanistikstudium, Anstellung als Deutschlehrerin oder Deutschlehrer),
  • zwei Empfehlungsschreiben in deutscher oder englischer Sprache (nicht älter als ein Jahr), davon eines von einem Hochschullehrer oder vom Arbeitgeber, in dem die fachliche Qualifikation des Bewerbers für das IPS beurteilt wird auf offiziellem Brief papier der ausstellenden Institution
  • ein Bewerbungsfoto als Bilddatei (JPEG oder anderes übliches Bildformat)
  • Kopie des Reisepasses oder Kopie der ID-Card

Bitte senden Sie ihre vollständigen Bewerbungen elektronisch an info@pris.diplo.de

Bewerbungsschluss: 31. August 2023


Sie können hier den den Bewerbungsbogen und die Checkliste, sowie weitere Unterlagen, übernehmen.

Ihnen steht auch eine spezielle IPS-Seite des Bundestages zur Verfügung.


Downloads

nach oben