Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenwirtschaftsförderung

Artikel

Die Außenwirtschaftsförderung ist ein wesentlicher Teil der deutschen Außenpolitik und wird von Staat und Wirtschaft gemeinsam getragen.

Außenwirtschaftsförderung

Car factory
Car production in Wolfsburg, Germany© dpa/pa

Die Außenwirtschaftsförderung ist ein wesentlicher Teil der deutschen Außenpolitik und wird von Staat und Wirtschaft gemeinsam getragen: Auslandsvertretungen, Auslandshandelskammern, deren Delegationen und Repräsentanzen sowie die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing (GTaI - Germany Trade and Invest mbH) vertreten und fördern sie im Ausland.

Die deutsche Wirtschaft ist in besonders starkem Maße mit der Weltwirtschaft verflochten. Die deutsche Außenpolitik fördert deutsche Wirtschaftsinteressen in der Welt und flankiert deutsche Unternehmen bei ihren Auslandsgeschäften. Sie trägt auch zur weiteren Entwicklung einer gerechten und nachhaltigen globalen Wirtschaftsordnung bei.

Kosovo Investment and Enterprise Support Agency (KIESA)

Bildlogo KIESA
Bildlogo KIESA© KIESA

Die beim kosovarischen Handels- und Industrieministerium angesiedelte Kosovo Investment and Enterprise Support Agency (KIESA) kann als erste Anlaufstelle von interessierten Unternehmen/Investoren kontaktiert werden. Sie erteilt kostenlos Auskunft über alle Fragen im Zusammenhang mit Investitionen, Unternehmensgründung, Importbestimmungen, gesetzlichen Regelungen über die Einstellung von Mitarbeitern in Kosovo usw.

KIESA erreichen Sie unter den folgenden Kontakten:
Kosovo Investment and Enterprise Support Agency (KIESA)

Tel: +381 (0) 38 200 36585
Fax: +381 (0) 38 212 807
E-Mail: info@invest-ks.org

(Die KIESA-Mitarbeiter sprechen Englisch)

KIESA veröffentlicht zudem in englischer Sprache auf der Website:

https://kiesa.rks-gov.net/

Verwandte Inhalte

nach oben