Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Familiennachzug

finger Familie

finger Familie, © ColourBox

06.03.2020 - Artikel

Bitte füllen Sie Ihren Visumsantrag am Computer aus und drucken ihn 2x aus. Wir benötigen darüber hinaus die folgenden Dokumente.

Bitte beachten Sie: Alle Dokumente müssen ins Deutsche übersetzt und im Original mit 2 Kopien vorgelegt werden.

  • drei biometriefähige Passfotos (nicht älter als sechs Monate)
  • Reisepass (noch mindestens sechs Monate gültig)
  • Geburtsurkunde
  • Familienzertifikat (nicht älter als sechs Monate)
  • aktuelle Meldebescheinigung der in Deutschland lebenden Referenzperson
  • Fotokopie des Reisepasses oder Personalausweises der Referenzperson
  • Wenn zutreffend: Kopie des derzeitig gültigen Aufenthaltstitel der Referenzperson
  • Bei Familienzusammenführung zu nicht-deutscher Referenzperson: Reisekrankenversicherung (INCOMING)
    • gültig für drei Monate in einem Jahr
    • gültig ab Datum der Antragstellung

Zusätzlich benötigen wir die nachfolgenden Dokumente, abhängig von der Art Ihres Familiennachzugs. Bitte wählen Sie die passende Kategorie aus.

  • Heiratsurkunde
  • sollte einer der Ehepartner bei Eheschließung noch minderjährig gewesen sein: Gerichtsbeschluss über die Zustimmung der Eltern zur Eheschließung
  • Nachweis elementarer Deutschkenntnisse (Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen)

  • beglaubigte Passkopie Ihres Ehepartners
  • Heiratsurkunde
  • aktueller Mietvertrag Ihres Ehepartners
  • aktueller Arbeitsvertrag Ihres Ehepartners und Gehaltsnachweise der letzten drei Monate

  • Bescheinigung der Anmeldung der Eheschließung des Standesamtes in Deutschland (§ 13 Abs. 4 PstG)
  • Nachweis elementarer Deutschkenntnisse (Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen)
  • Verpflichtungserklärung gemäß §§ 66-68 Aufenthaltsgesetz auf amtlichen Formular

Bei Einreise zu einem Elternteil:

  • Heiratsurkunde der Eltern (nicht älter als sechs Monate) und
    • Nachweis der gemeinsamen Sorge der Eltern und eine bei der deutschen Botschaft beglaubigte Einverständniserklärung (Link bitte einbauen) des in Kosovo verbleibenden Elternteils, oder
    • Urteil des zuständigen Vormundschaftsgerichts, dass dem in Deutschland lebenden Elternteil die alleinige elterliche Sorge übertragen wurde. Das Urteil muss einen Rechtskraftvermerk und die Echtheitsbestätigung des zuständigen Gemeindegerichts (Gjykata komunale) tragen.

Bei Kindern über 16 Jahren, sofern sie nicht gemeinsam Einreise mit beiden Elternteilen oder einem alleinpersonensorgeberechtigten Elternteil reisen:

  • Nachweis der Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen


  • Adoptionsbeschluss. Sofern es sich nicht um einen deutschen Adoptionsbeschluss handelt, benötigen wir zusätzlich einen Anerkennungsbeschluss eines deutschen Amts- oder Familiengerichts (Anerkennungsfestellung)
  • Nachweis der Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen, wenn Sie 16 Jahre und älter sind.

  • deutsche Geburtsurkunde des Kindes
  • Nachweis über die deutsche Staatsangehörigkeit des Kindes

 
Für miteinander verheiratete Eltern:

  • Heiratsurkunde (nicht älter als sechs Monate) bzw. deutsche oder internationale Heiratsurkunde

Für nicht miteinander verheiratete Eltern:

  • Nachweis der gemeinsamen Sorge der Eltern

Beachten Sie bitte auch unsere Hinweise über notarielle Beurkundungen.

nach oben